Data Protection Manager und System State Sicherung–Replica Inconsistent

Ich falle selber jedesmal wieder darauf herein…

Wenn ich mit dem Microsoft System Center Data Protection Manager (DPM) 2010 eine Sicherung des System State eines Servers machen möchte und dazu eine neue Protection Group anlege, schlägt der Sicherungsvorgang fehl.

The replica of System Protection on lysithea.wellington-muc.de is inconsistent with the protected data source. All protection activities for this data source will fail until the replica is synchronized with consistency check.

DPM failed to create the backup. If you are backing up only System State, verify if there is enough free space on the protected computer to store the System State backup. On protected computers running Windows Server 2008, verify that Windows Server Backup (WSB) is installed and that it is not performing any other backup or recovery task.

Die Lösung ist eigentlich recht simpel, man muss nur genau lesen…: “verify that Windows Server Backup (WSB) is installed”

Ok, dazu auf dem zu sichernden Server den Servermanager starten und über Features “Windows Server Backup Features” installieren. Und schon klappt es auch mit der System State-Sicherung. Natürlich könnte auch fehlender Speicherplatz auf dem zu sichernden Server die Ursache sein, aber das ist eigentlich zu Offensichtlich.

Warum benötigt DPM ein lokal installiertes Windows Backup? DPM ist ja eine Backup Lösung. Ganz einfach: DPM kann von sich aus keinen System State sichern und startet daher am Zielserver das windowseigene Backupprogramm, macht damit eine Sicherung und kopiert dann die Sicherungsdatei auf den DPM. Bei der Wiederherstellung läuft es genau andersherum.

Ich hoffe, ich kann mir das irgendwann mal merken…;-)

Viele Grüße
Dieter

--
Dieter Rauscher
MVP Forefront

Published Fri, Sep 30 2011 10:21 by rauscher